Arbeitsunfall - und was dann?

  • Sie sind berufstätig oder Student und hatten einen schweren Arbeits- oder Wegeunfall?
  • Sie sind dauerhaft körperlich beeinträchtigt?
  • Unsere Experten prüfen und koordinieren Ihre Ansprüche.
  • Nach Prüfung und Feststellung der Erfolgsaussichten setzen wir Ihre Ansprüche gerichtlich durch.
  • Wir erhalten nur im Erfolgsfall ein Honorar.
  • Auch für jahrelang zurückliegende Unfälle können noch finanzielle Ansprüche bestehen.

Falls Sie sich angesprochen fühlen, rufen Sie uns an oder füllen das Kontaktformular aus.

  • Sparen Sie Zeit!
  • Vermeiden Sie Fehler bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche!
  • Schöpfen Sie Ihren maximalen Anspruch ohne Kostenrisiko aus!

Ihre Sorgen, unsere Verantwortung!

Zahlen & Fakten

1.074.212

Meldepflichtige Arbeits- und Wegeunfälle 2013 in Deutschland*

15.014

Neue Unfallrenten wurden 2013 für Arbeitsunfälle bewilligt*

5.152

Neue Unfallrenten wurden 2013 für Wegeunfälle bewilligt*

* DGUV Vorläufige Unfall- und Berufskrankheitenzahlen 2013

Juvato hilft!

Auf Klassenfahrt erlitt Frederik einen Schulunfall, als er mit seinem Fahrrad auf der Landstraße stürzte. Er zog sich einen Quadrizepssehnenabriss mit Abriss des oberen Patellapols rechts zu. In Folge wurde er noch mehrfach am rechten Kniegelenk operiert.
Die Studentin Stefanie verletzte sich beim Hochschulsport in der Universität. Sie blieb bei einer Drehbewegung am Hallenboden hängen und zerriss sich das Kreuzband. Im Rahmen eines stationären Aufenthaltes im Krankenhaus musste in Folge eine vordere Kreuzbandersatzplastik vorgenommen werden.
Der Zimmerermeister. Ingo W. leidet an einer Berufskrankheit. Er hat sich aufgrund jahrelanger Tätigkeit Lendenwirbelsäulen-(LWS-) Beschwerden zugezogen.